Im Jahr 2020 hatten wir uns ein Teleskop von Swarovski zur Vogelbeobachtung zugelegt.
Nur leider kann immer nur einer durch das Teleskop oder auch Spektiv schauen, aber das wollten dann auch immer alle auf einmal (verständlich).
Darum entschloss ich mich, für den Einsatz einer SLT am Ende des Teleskop. So können auch die "anderen"  Familienmitglieder am Display etwas sehen und gleichzeitig kann man Foto oder Video aufnehmen, also Digiscopieren 
Spekive haben aber eine Brennweite von von bis zu 2500mm zum Kleinbild, deshalb muss beim Digiscoping so viel stimmen (Licht - Hintergrund - Bewegung des Motives ....).
Gerade für weit entfernte Tiere im "normalen" Lebensraum ist die Beobachtung mit einen Teleskop eine super Sache und ja die Bilder sagen nicht jeder Mann zu. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache ....
Hier Aufnahmen die mit der Kombination aus Swarovski ATX 25-65 x 65mm / Swarovski TLS APO 43mm / Nikon Z7 digiscopiert wurden. Dabei sehen die Filmaufnahmen viel besser aus als die Fotos. Es wird aber an einer Verbesserung gearbeitet ......
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Rotmilan / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Rotmilan / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Fischadler / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Teichrohrsänger / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Teichrohrsänger / Müritz / Swarovski 65mm APO Nikon Z7
Wir haben in 2021 einmal die Zeit genutzt um das Digiscoping für Fotos zu verbessern.
Zuerst habe ich ein neues Objektivmodul für das Swarovski Teleskop zugelegt - 95mm statt 65mm , den Lichtstärke ist ja bekanntlich (fast) alles.
Die tollen Bilder die man so vereinzelt im Netz findet, bekam ich auch damit immer noch nicht hin.
Zuviel Megapixel schien mir meine Alpha A7R3 zu haben, immerhin fotografiert man ja "nur" das Sucherbild ab. Eine Alpha A9 (wollte ich eh wegen Ihren AF) im tausch gegen die A7R3 brachte zwar eine, aber nur kleine Besserung.
Sehr viel Ruhe und bessere Führungsqualität brachte der Gitzo Fluid-Gimbal-Stativkopf GHFG1 (davor nutzte ich einen SIRUI VH-10 Fluid Videoneiger) auf einen Gitzo 3542XLS Stativ
Nach einigen Überlegungen und längerer Suche habe ich mir noch eine bezahlbare Sony Alpha A7S2 (nur 12MP aber sehr Rauschfrei) zugelegt. Jetzt finde ich die Bilder und die Videos nun endlich sehr ansprechend.
Nun haben wir die eine Sony Alpha A7S III, das Videomonster von Sony .... erste Bilder sehen sehr vielversprechend aus .....
Back to Top